15. September 2018

1. watchmore Golf Trophy powered by BOTUCAL im Golf Club Hetzenhof – Harald Johnson siegt im Brutto

Neue Turniere sorgen immer für eine besondere Aufregung, sowohl im Sekretariat als auch bei den Mitgliedern und Gästen. Die Aufregung wurde jedoch von der ersten Sekunde an in strahlende und rundum zufriedene Gesichter umgewandelt. Die 1. watchmore Golf Trophy powered by Botucal im Golf Club Hetzenhof wurde mit einem super Rahmenangebot für die knapp 100 Golferinnen und Golfer zu einem Erlebnis. Gewonnen hat das Brutto und somit auch einen großen Wanderpokal Harald Johnson vom Golf Club Hetzenhof mit 31 Brutto.

Die Geschäftsführerin von watchmore, Sandra Bugglé, freute sich auf ihre 1. watchmore Golf Trophy powered by Botucal im Golf Club Hetzenhof. Der Höhepunkt war das 18-Loch-Turnier auf A-C mit einem Reihenstart. Doch für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde noch viel mehr geboten. Unter anderem gab es eine Cocktailbar mit tollen Köstlichkeiten von Botucal, eine tolle Bildersammlung 911 mit schönen Porsche-Fahrzeugen, und vieles mehr. So verging die Zeit für die Top-Spieler, die bereits mittags ihr Turnier beendet haben, wie im Flug, ehe am Abend beim Barbecue und der Siegerehrung hochwertige Preise verteilt wurden. Sportlich wurde ebenfalls großartiges Golf gespielt. In der Bruttowertung setzte sich eigentlich Olga Pröll mit 33 Brutto vom GC Hetzenhof durch, doch wer bei der Siegerehrung nicht mehr anwesend ist, hat „Pech gehabt“, so Sandra Bugglé. Damit gewann Harald Johnson vom GC Hetzenhof mit 31 Brutto.
In den Nettowertungen war es spannend. Die Nettoklasse bis HCP 15,0 gewann Sabine Ehmann (GC Hetzenhof, 41 Netto) vor Dr. Viktor Fehlert (GC Hetzenhof, 40 Netto) und Dr. Andree Ellermann (GC Schönau, 39 Netto). In der Nettoklasse 15,1 bis 23,7 freute sich Dr. Martin Herder vom GC Hetzenhof über sein neues Handicap von 21,9 und die 40-Netto-Punkte, was Platz eins bedeutete. Zweiter Wurde Andreas Weidler (GC Hetzenhof, 39 Netto) vor Petra Laichinger (GC Hetzenhof, 39 Netto). In der Nettoklasse ab 23,8 siegte Dr. Lena Thiele (GC Hetzenhof) mit einem Traumergebnis von 51 Netto und einem neuen Handicap von 23,2. Zweite wurde Christine Schneider (GC Hetzenhof, 50 Netto) und Dritte Renate Stolle (GA Batzenhof, 49 Netto). Ebenfalls stark präsentierte sich Monika Rudzinksi vom GC Hetzenhof, die nun ihr persönliches Jahresziel, ein Handicap unter 36,0 zu erreichen, mit 33,5 übertraf.
In den Sonderwertungen siegte Olga Pröll mit 1,29 Metern beim Nearest to the Pin, jedoch wurde hier der Preis verlost und es gewann Joachim Laichinger die Botucal-Köstlichkeiten. Bei den Männern schlug Uwe Fürst vom GC Hohenstaufen den Ball mit 1,89 Metern sehr nahe an die Fahne heran, die Longest-Drive-Wertungen sicherten sich Dr. Lena Thiele (GC Hetzenhof, 182 Meter) und Eike Jens Langreder (GC Hetzenhof, 231 Meter).
Für alle Nicht-Golfer gab es einen Schnupperkurs, deren Teilnehmer ebenfalls am Rahmenprogramm und Abendessen dabei waren. Hier wurde ein Putting-Turnier über 18 Loch ausgetragen und gewonnen hat Ulricke Stöckle vor Andrea Bühler und Norman Schmidt.

Text von Jörg Hinderberger – Golf Club Hetzenhof

Facebook
YouTube
Instagram
Vimeo